Kleine Veränderungen an den Hufeisen können wichtig sein

Zu berücksichtigen beim Beschlagen für eine bestimmte Untergrundfläche: Vergewissern Sie, dass die Kunden die Fläche regelmäßig pflegen, ansonsten können Rillen und Unebenheiten entstehen, die für Pferd und Reiter gefährlich sein können, Denken Sie daran, dass nicht alle Untergrundflächen gleich sind. Manche können ganz fest sein, manche weich und auch sehr tief. Diese Unterschiede muss man berücksichtigen, weil die Reaktion des Hufes / der Gliedmaßen auf die Bodenbeschaffenheit sehr unterschiedlich sein kann. Kleine Veränderungen können helfen, die Ausrichtung der Gliedmaßen zu beeinflussen, um die Auswirkung solcher unterschiedlichen Bedingungen entgegenzuwirken. 

Wenn es keine natürliche Sandfläche ist, muss ein Sanduntergrund regelmäßig gepflegt werden. Wenn nicht können Löcher entstehen, die zum Risiko für das Pferd werden.
Die Sandfläche muss dem Untergrund gleichmäßig angepasst werden. Geschieht dies nicht, kann es zu einer pathologischen Wirkung kommen, weil das Pferd nicht in der Lage ist, seine Bewegungen den Unterschieden in der Festigkeit der Oberfläche anzupassen.
Kleine Veränderungen an den Hufeisen können helfen, mit der Reaktion auf dem Druck fertig zu werden, der durch eine unebene Oberfläche oder eine ungleichmäßige Ausrichtung der Gliedmaßen verursacht wird.

Tipp: Wenn das Hufeisen nach zu kurzer Zeit locker wird, könnte dies das Ergebnis einer zu aggressiven Sandart sein. Der Sand schleift den Nagel im Nagelloch 
Wählen Sie ein Hufeisen mit einer etwas größeren Fläche aus, um zu vermeiden, dass das Eisen in die Oberfläche eindringt.

Zum Wohle des Bewegungsapparates vom Pferd ist es besser, die täglichen Übungen auf einer weicheren Sandart auszuführen, als auf der härteren Art, die in der Wettkampfarena verwendet wird.

See the advised products
A woman riding a horse in a sandy arena

Please note:

You're about to leave this website.

Yes, take me to